Fischotter

Der Bayerische Wald gilt als Ausgangspunkt für die sich seit Mitte der 90er Jahre wieder ausbreitende Fischotterpopulation. Seit der Jagdschonung und seiner Unterschutzstellung breitet sich der Fischotter wieder Richtung Süden, Westen und Norden aus und auch die Fischotterdichte nimmt wieder zu. Was für die Naturschützer ein Grund zur Freude ist, ist des Fischfreundes Leid. Vor allem Teichwirte, Angler und Fischfreunde sehen Fische, Krebse und Muscheln durch den weiteren Prädator stark gefährdet. Der Fischotter schließt die letzte Lücke die Kormoran, Gänsesäger und Co. den Fischen gelassen haben. Durch seinen schlanken, wendigen Körperbau und bis zu 8 minütige Tauchgänge erbeutet der Fischotter nämlich auch die versteckten Fische in Unterständen und Gumpen. Aber nicht nur Fische stehen auf dem Speisezettel des schlauen Räubers, auch Wildvögel, Amphibien und Insekten stellen ein attraktives Mahl für ihn dar.

Der Landesfischereiverband hat im Frühjahr 2017 ein Projekt zum Fischotter gestartet, welches Wechselwirkungen zwischen Teichen, Fischottern und Fließgewässern untersucht. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Fischotterdichte und den Fischbeständen in den Gewässern. Zudem werden Daten zur Fischotterverbreitung gesammelt und Nahrungsanalysen vorgenommen.

Gericht stoppt Fischotterentnahme

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat die Artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung zur Entnahme von Fischottern in Teichwirtschaften vorläufig außer Vollzug gesetzt. Fischotter dürfen damit vorerst auch nicht ausnahmsweise getötet werden. Damit sind alle bisher…
weiterlesen

Meldebogen Fischotter

Um einen genauen Überblick bezüglich der aktuellen Verbreitung des Fischotters in Bayern zu erhalten, rufen wir alle bayerischen Fischer*innen dazu auf, bei einer Erhebung des aktuellen Verbreitungsgebietes mitzumachen. Nur mit…
weiterlesen

Fischotterseminare 2023

Der Landesfischereiverband möchte im Rahmen des fortgeführten Fischotterprojekts weiterhin die Fischotterseminare für Mitglieder der Fischereivereine nun auch wieder als Präsenzveranstaltungen anbieten. Die Termine und Orte stehen nun fest. Das Seminar…
weiterlesen

Fischotterseminare 2022/2023

Der Fischotter breitet sich in Bayern stetig aus und stellt die Fischerei weiterhin vor neue Herausforderungen. Zudem sind die Fischbestände in den bayerischen Seen und Flüssen bereits durch die anthropogenen…
weiterlesen

Fischotter in Bayern

Mit dem Anwachsen der bayerischen Fischotterbestände steigen auch die Konflikte – insbesondere in der Fischerei. Fischotter richten nicht nur Schäden in Teichwirtschaften an, sondern können auch freie Gewässer beeinträchtigen. Um…
weiterlesen

Große Fischotter-Umfrage

Der Landesfischereiverband Bayern führt im Rahmen des Projektes Fischotter eine Umfrage innerhalb der Fischerei durch. Dazu wurde ein Fragebogen erarbeitet, welcher sowohl in Papierform als auch online ausfüllbar ist. Der…
weiterlesen

Weiterführende Informationen

Aktuelle Verbreitungskarten Deutschland: http://www.otterspotter.de/otterverbreitung Bayern: https://www.lfu.bayern.de/natur/sap/arteninformationen/steckbrief/zeige?stbname=Lutra+lutra   Erfahrungsbericht zum Bau von Otterzäunen mit Video https://oekoverein.at/index.php/lehrvideos/otterzaun   Presseberichte Neueste Entwicklung zur Fischotter-Thematik in Oberfranken: http://www.br.de/nachrichten/oberfranken/inhalt/fischotter-breitet-sich-in-oberfranken-aus-100.html Neueste Informationen zur Fischotter-Thematik in der Oberpfalz:…
weiterlesen

Veranstaltungen

Am 31. Juli 2017 fand die Vorstellung des Projekts Fischotter in den Räumen der Geschäftsstelle des LFV Bayern statt. Zu den teilnehmenden Gästen zählten unter anderem Vertreter der Fischerei, des…
weiterlesen