Wir sind die Fischer

Der Landesfischereiverband Bayern ist Heimat für Angler, Teichwirte und Berufsfischer 

Mit über 132.000 Mitgliedern ist der Landesfischereiverband Bayern die größte Organisation der Fischer in Bayern. Wir arbeiten für eine nachhaltige Fischerei, Gewässerschutz und praxistaugliche Gesetze. Als Naturnutzer sind wir die ersten Naturschützer, denn nur gesunde Gewässer beherbergen gesunde Fischbestände. Immer getreu unseres Mottos: Gewässerschutz aus Leidenschaft!

Aktuelle Beiträge

  • Malachit-belastete Fische für Besatzmaßnahmen verkauft: Wann werden Fischereivereine informiert?

    Seit einigen Tagen schlägt der Einsatz des verbotenen Stoffs Malachit hohe Wellen. Die Leidtragenden sind Fischereivereine und unschuldig betroffene Fischzüchter. Nach Presseangaben wurden im September 2018 in einer Fischzucht im... weiterlesenweiterlesen
  • Der Natur verpflichtet – Wasser unser kostbarstes Gut!

    Gemeinsam stark im Schutz für unsere bayerische Heimat und deren Gewässer Bayern zeichnet sich durch seine malerischen Wälder, unzähligen Gebirgslandschaften, aber auch sanft geschwungenen Hügel, saftigen Wiesen, klaren Seen und... weiterlesenweiterlesen
  • Erfolg für Bienenretter

    LFV sitzt am Runden Tisch: Volksbegehren bringt Bewegung in die Umweltgesetzgebung Bereits einen Tag vor dem Ende der Eintragungsfrist meldeten die Träger des Volksbegehrens “Artenvielfalt – Rettet die Bienen” Vollzug:... weiterlesenweiterlesen
  • Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“

    Seit wenigen Tagen läuft die Eintragungsfrist zum Volksbegehren „Rettet die Bienen“, das ursprünglich die ÖDP Bayern ins Leben gerufen hat. Es wird insbesondere von den Grünen, dem Landesbund für Vogelschutz... weiterlesenweiterlesen
  • Förderanträge

    Antragstellung: Gefördert werden Maßnahmen, die der Erhaltung und Verbesserung des natürlichen Lebensraumes der Fische, der Fischhege, der Aus- und Fortbildung der Fischer, der Jugendarbeit, der Öffentlichkeitsarbeit und der Untersuchung überregionaler,... weiterlesenweiterlesen