Wir sind die Fischer

Der Landesfischereiverband Bayern ist Heimat für Angler, Teichwirte und Berufsfischer 

Mit über 132.000 Mitgliedern ist der Landesfischereiverband Bayern die größte Organisation der Fischer in Bayern. Wir arbeiten für eine nachhaltige Fischerei, Gewässerschutz und praxistaugliche Gesetze. Als Naturnutzer sind wir die ersten Naturschützer, denn nur gesunde Gewässer beherbergen gesunde Fischbestände. Immer getreu unseres Mottos: Gewässerschutz aus Leidenschaft!

Aktuelle Beiträge

  • Tiere fürs Klassenzimmer

    Minister Brunner stellte den Schulkalender 2017 vor Der beliebte Schulkalender „Wald – Wild – Wasser“ wird auch im kommenden Jahr die Natur ins Klassenzimmer bringen. Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (M.) hat... weiterlesenweiterlesen
  • Winterpause bei der Fischerprüfung

    Zum Jahreswechsel legt die Fischerprüfung in Bayern eine Pause ein: Vom 13. Dezember 2016 bis einschließlich 15. Januar 2017 finden keine Prüfungen statt. Eine Bezahlung der Prüfungsgebühren ist im Zeitraum... weiterlesenweiterlesen
  • Alpenflusslandschaften erleben!

    Vom 21. November bis zum 12. Dezember gibt es in der Geschäftsstelle des Landesfischereiverbands Bayern die Ausstellung „Alpenflusslandschaften“ zu sehen. Die Ausstellung begleitet ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesamts für Naturschutz mit dem WWF,... weiterlesenweiterlesen
  • Hotspot-Projekt „Alpenflusslandschaften – Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze“

    Für das vom Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und dem Bayerischen Naturschutzfond geförderte Hotspot-Projekt „Alpenflusslandschaften – Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze“ Suchen wir Unterstützung bei... weiterlesenweiterlesen
  • Kraftwerk Illerursprung: Massiver Eingriff in Umwelt

    Landesfischereiverband übt heftige Kritik an geplantem Wasserkraftwerk an der Trettach Die Trettach im Markt Oberstdorf ist einer der drei Quellflüsse der Iller. Die Iller ist einer der bedeutendsten voralpinen Flüsse... weiterlesenweiterlesen