Schulkalender 2020 Elritze

Oktober: Die Elritzen

ist ein sechs bis acht Zentimeter großer Kleinfisch aus der Familie der Karpfenfische. Als lebhafter Schwarmfisch besiedelt sie mittelgroße, kalte und sauerstoffreiche Fließgewässer, aber auch saubere Seen. Sie kommt bis in Höhenlagen von 2.500 m vor. Da die Elritze sehr empfindlich auf Gewässerverunreinigung reagiert, wird sie gerne zur Überwachung der Trinkwasserqualität eingesetzt. Die Verbauung der Flüsse macht ihr zu schaffen, weshalb sie stark gefährdet ist. Ihre Nahrung besteht aus Insektenlarven,  Kleinkrebsen, Algen und Anflugnahrung. Sie selbst ist ein Beutetier der Bachforelle. In der Laichzeit von April bis Juni, ist die Unterseite des Männchens rot gefärbt und beide Geschlechter zeigen auf der Haut einen weißen, körnigen Ausschlag, den sogenannten Laichausschlag. Die Eier werden im Flachwasser an Steinen abgelegt wo sie anhaften.

Elritze Skizze Querformat
Elritze Skizze Querformat
Elritze Skizze Hochformat
Elritze Skizze Hochformat
Elritze Kopierforlage
Elritze Kopierforlage