Titel

Zum Titelbild

Die Eiche ist unser mächtigster Waldbaum und erreicht ein Alter von 500 Jahren und mehr. Ihr tiefgründiges Wurzelsystem macht sie äußerst sturmfest. Eichenholz ist hart und schwer und sehr widerstandsfähig gegen Fäulnis. Es wurde bereits in alten Zeiten als Bauholz geschätzt und viele der alten Balken sind heute noch erhalten. Die Früchte der Eichen, die Eicheln, enthalten Stärke und Fett und dienen vielen Wildtieren als hochwertige Nahrung. Der Eichelhäher ist der bunteste bei uns vorkommende Rabenvogel. Waldfrüchte, Sämereien, Insekten, aber auch Eier und Nesthocker der Kleinvögel bilden seine Nahrung. Bis zu 300 Vorratslager, gefüllt mit Eicheln und Bucheckern, die er im Herbst angelegt hat, lassen ihn im Winter keinen Hunger leiden. Da er weder alle Vorräte aufbrauchen kann, noch alle Verstecke wiederfindet, trägt er ohne Absicht wesentlich zur Verbreitung der beiden Laubbaumarten bei.

Veröffentlicht in Schulkalender 2016