Kormoranschlafplatzzählung 2016/2017

Nach einer Zählpause im vergangenen Winter stehen im kommenden Winter 2016/2017 wieder die Ihnen schon bekannten Zählungen an Kormoran Schlafplätzen an. Auch diesmal wird diese von September bis April jeweils an den Terminen der Wasservogelzählungen zur Monatsmitte vom Landesfischereiverband Bayern und dem Landesbund für Vogelschutz im Auftrag des Landesamts für Umwelt durchgeführt. Wir rufen die Mitglieder des Landesfischereiverbands auf, sich wieder zahlreich an der Zählung zu beteiligen.

Eine Schlafplatzliste gibt dabei, den aktuellen Stand wieder. Darin finden sich auch einzelne braun markierte Schlafplätze. Diese unterscheiden sich darin, dass entweder aus den letzten drei Zählsaisons keine oder nur unvollständige Daten vorliegen und nicht bekannt ist, ob diese Schlafplätze noch benutzt werden. In Einzelfällen kommt es vor, dass in einem bestimmten Winter ein Schlafplatz unbesetzt ist, im darauffolgenden Winter aber wieder von Kormoranen benutzt wird. Daher werden Schlafplätze erst dann als „erloschen“ definiert, wenn sie drei Jahre in Folge unbesetzt waren. Für die braun markierten Schlafplätze sind daher aktuelle Informationen ganz besonders wertvoll. Es ist also durchaus wichtig, dass ein Schlafplatz mehrmals im Winter, am besten monatlich, besucht wird, selbst wenn sich zu Beginn keine Kormorane zeigten. Es gibt Schlafplätze, die sind nach dem herbstlichen Durchzug zum Jahresende hin zunächst verwaist, werden aber dann zum Beginn des neuen Jahres doch wieder genutzt. Es ist zugegebenermaßen nicht sehr spannend, einen Schlafplatz zu kontrollieren, an dem keine Kormorane gezählt werden können. Aber auch „Nullwerte“ sind für von Bedeutung und eine wichtige Unterscheidung zwischen unbesetzten Schlafplätzen und Schlafplätzen, die nicht kontrolliert wurden.

Bitte teilen Sie auch mit, wenn in Ihrer Umgebung neue Schlafplätze (mind. 4 Individuen an einem Platz) bekannt geworden sein sollten, also Schlafplätze, die nicht auf der anhängenden Liste aufgeführt sind. Das hilft für eine möglichst flächendeckende und lückenlose Zählung.

An der Durchführung der Zählungen hat sich nichts geändert: An den Stichtagen der Synchronzählung (siehe unten) sollten Sie an „Ihrem“ Schlafplatz jeweils in der Abenddämmerung alle anwesenden Kormorane erfassen und zusammen mit Angaben zu den Erfassungsbedingungen auf dem Meldebogen notieren. Entscheidend ist, dass die Kontrolle tatsächlich erst in der Abenddämmerung erfolgt. Nur dann ist gewährleistet, dass sich die Kormorane weitgehend vollständig an ihrem Schlafplatz gesammelt haben. Sollten Sie am Stichtag selbst an der Zählung verhindert sein, kann die Zählung auch vorgezogen oder nachgeholt werden. Dies sollte jedoch möglichst zeitnah zum Stichtag liegen; ab einer Woche Abstand zum Zähltag können die Daten nicht mehr gewertet werden. Bitte nutzen Sie für die Eingabe der Zähldaten den hierfür vorgesehenen Zählbogen.
Für die Durchführung der Zählungen stellt unser Auftraggeber, das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU), auch im kommenden Winter wieder eine Fahrtkostenerstattung bereit.

Bitte verwenden Sie für Ihre Datenmeldungen die Bezeichnung bzw. Nummer, die sich aus dem Landkreiskürzel und einer Ziffer zusammensetzt (Bsp.: „LL-3“) auch auf Ihrem Meldebogen, damit können Sie bei der Verarbeitung der Daten Zeit ersparen, da ansonsten Angaben wie Flusskilometer oder nur regional bekannte Namen von Gewässern erst mühsam auf der Karte gefunden werden müssen.

Informieren Sie uns bitte den Landesbund für Vogelschutz, wenn Sie an einem oder mehreren dieser Schlafplätze die monatliche Kontrolle übernehmen können. Wenn Sie an einem bisher von Ihnen gezählten Schlafplatz nicht fortfahren können, bitten wir Sie ebenfalls um Rückmeldung, damit wir Ersatz suchen können. Im Anhang finden Sie einen Vordruck für eine Teilnahmemeldung. Wir nehmen Ihre Mitteilung aber gerne auch formlos, per E-Mail an kormoran@lbv.de oder Telefon entgegen.

Die Ergebnisse der letzten Jahre können Sie jeweils im Internet auf der Seite des Landesamts für Umwelt nachlesen: (http://www.lfu.bayern.de/natur/vogelmonitoring/kormoran/index.htm).

Bild: Silvio Heidler

Veröffentlicht in .