Mai: Der Maikäfer

gehört zu den großen Käfern unserer Heimat und zu den wenigen Arten, die viele Menschen kennen. Er tritt zuweilen in großen Massen auf. Das Bild zeigt ihn im Laubwald auf einem Buchenblatt. Zarte Blätter dienen ihm als Nahrung. Vierzehn Tage – länger lebt er nicht – frisst er sich daran satt. In dieser Zeit legt jedes Weibchen zwischen fünfzig und hundert Eier im Boden ab. Aus den Eiern schlüpfen weiße Larven, die Engerlinge. In den nächsten drei bis vier Jahren ernähren sie sich von den Feinwurzeln der Bäume und Sträucher. Wenn sie so groß sind wie dein Zeigefinger verpuppen sie sich und sind im Herbst fertige Maikäfer. Aber erst wenn sich im Frühjahr der Boden wieder erwärmt, kriechen sie hervor und …

 

Maikäfer Arbeitsblatt und Lösung
Maikäfer Arbeitsblatt und Lösung
Maikäfer Arbeitsblatt und Lösung
Maikäfer Arbeitsblatt und Lösung
Maikäfer Zusatzinfo
Maikäfer Zusatzinfo
Maikäfer Zusatzinfo
Maikäfer Zusatzinfo