August: Der Mink

oder auch amerikanische Nerz hat über Pelztierfarmen den Weg in unsere Tierwelt gefunden. Er ist kräftiger als unser heimischer Europäischer Nerz, beansprucht den gleichen Lebensraum wie er und hat diesen daraus so gut wie vollständig verdrängt. Wichtig ist für ihn die Nähe zum Wasser. Dort erjagt er als hervorragender Schwimmer und Taucher Fische, die den Großteil seiner Nahrung ausmachen. Er verschmäht aber auch andere Beutetiere nicht. Fischzuchtteiche mit vielen nahezu gleich großen Fischen, die in sein Beuteschema passen, sind ein wahres Schlaraffenland für den Mink. Nahrung im Überfluss ist mitverantwortlich für eine kräftige Vermehrung. Das Verbreitungsgebiet des Minks wächst mit jedem Jungtier weiter.

Der Mink Kopiervorlage DIN A4
Der Mink Kopiervorlage DIN A4