Neue Prüfungsgebühr ab 1. Mai 2017

Die Prüfungsbehörde des staatlichen Fischereischeins, das Institut für Fischerei der Landesanstalt für Landwirtschaft, erhöht die Preise: Damit die Vorteile des Onlineverfahrens für die Prüfungsbewerber auch langfristig erhalten werden können, wird die Prüfungsgebühr zum 01.05.2017 von derzeit 30 € auf 50 € angehoben.

In der Praxis bedeutet das:
Wer sich ab 1. Mai zur Prüfung anmeldet und vor dem Stichtag bereits 30 Euro bezahlt (überwiesen) hat, kann dennoch an der Prüfung teilnehmen, da er die zur Zeit der Bezahlung gültige Gebühr entrichtet hat.

 

Veröffentlicht in Fischerprüfung und getagged mit , , , .