Auszeichnung für Filme des Landesfischereiverbands

 

Gleich zwei Filmproduktionen des LFV wurden auf dem Internationalen Filmwettbewerb in Dortmund ausgezeichnet. In der Kategorie Dokumentarfilm konnte sich der Film “Wasser voller Wunder” durchsetzen. Der einstündige Film stellt die Fischregionen Bayerns vor, präsentiert engagierte Angler, Berufsfischer und Wissenschaftler an den Gewässern – und spart auch die Gefährdungen unserer Flüsse nicht aus.

Auch der Kurzfilm “Geheimnisvolle Fische im Königssee” wurde prämiert. Der Film über die berühmten Schwarzreiter wurde für die Fischereiabteilung des Deutschen Jagd- und Fischereimuseums produziert und läuft dort im Diorama über Alpenseen.

“Wir sind sehr stolz über diesen Erfolg und vor allem auf unsere sehenswerten Filme. Wir wollen damit die Faszination der Fischerei und die Freude an Seen und Flüssen vermitteln”, so Thomas Funke, Pressesprecher des Landesfischereiverbands und verantwortlich für die Produktion der Filme. “Mein Dank gebührt dem Landesfischereiverband für die Möglichkeit, so hochwertige Filme umsetzen zu können. Ganz besonders aber natürlich auch dem Team hinter der Produktion – Autor Frank Meißner, Kameramann Sandor Bonnier und den fachlichen Beratern Steffi Schütze und Johannes Schnell.”

Alle Kapitel des Films gibt es in einer Playlist auf dem Youtube-Kanal des LFV Bayern zu sehen

 

Der offizielle Trailer zu “Wasser voller Wunder”:

Veröffentlicht in Presse.